Burgerschaft Naters

Die Burgerschaft Naters ist eine Personalkörperschaft, mit der die Mitglieder durch das Burgerrecht verbunden sind. Mit rund 3200 in Naters wohnhaften Burgerinnen und Burgern zählt sie zu den grössten des Kantons.

Die Aufgaben der Burgerschaft sind öffentlicher Natur. Sie richten sich nach dem Gemeinwohl, sowohl jenem der Burger als auch jenem der Einwohner. Die Burgerschaft verleiht das Burger- und Ehrenburgerrecht und führt stets das Burgerverzeichnis nach. Die bedeutendste Aufgabe ist und bleibt jedoch die Verwaltung und Nutzung des Burgervermögens, das sich in Naters vor allem aus den Wäldern, Alpen und Allmenden zusammensetzt. Sie dienen der Alp- und Forstwirtschaft, aber auch Einheimischen und Touristen als Erholungsraum (Ski- und Wandergebiet Belalp – Aletsch).

Die Burgergemeinde erbringt zusätzlich verschiedene Leistungen an die öffentlichen Lasten der politischen Gemeinde. Ebenso trägt sie zur Pflege von Brauchtum und Tradition der Dorfgemeinschaft bei, sei es im Rahmen der Fronleichnams- und St. Merez-Feiern oder beim alljährlichen «Burgertrüch».

Anlässe und News

Schäful, 27./28. August 2022

Seien Sie dabei, wenn die Sanner der Burgerschaft Naters die rund 800 Schafe...

Burgerversammlung vom 18. Mai 2022

Die Burgerversammlung der Burgerschaft Naters wird einberufen auf Mittwoch, 18...

Burgerversammlung 10. November 2021

Die Burgerversammlung der Burgerschaft Naters wird einberufen auf Mittwoch, den 10...

Neun stolze Neuburger

65 Burgerinnen und Burger folgten am 19. Mai 2021 der Einladung des Burgerrats...

News-Site

Geschichte

1018 wurde Naters zum ersten Mal urkundlich erwähnt und das Dorf blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Die Burgerschaft als politische Gemeinde lässt sich mit Sicherheit bis ins 15. Jahrhundert zurück nachweisen. Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts nahmen die beiden Gumperschaften Naters und Rischinen Aufgaben wahr, die danach grösstenteils auf die Munizipalität übergingen.

Mehr Infos